Auto Wilfling – DIE GESCHICHTE

Am Anfang war ein Traum …

Schon als Kleinkind war Josef Wilfling fasziniert von technischen Geräten im Allgemeinen und Motoren im Besonderen. Keine Maschine am elterlichen Hof war vor ihm sicher. Alles musste bis ins kleinste Detail zerlegt werden. Und rechtzeitig, bevor die Eltern es merkten, wieder funktionstüchtig zusammengebaut werden. Und Vater und Mutter bemerkten es so gut wie nie.

Für ihn war klar: Er wird Mechaniker. Und eines Tages wird er seine eigene Werkstatt haben.

Doch davor musste er noch hinaus in die weite Welt und seiner unstillbaren Neugier und dem nie versiegenden Tatendrang nachgehen. Sieben Jahre segelte er als Bordmechaniker auf imposanten Öltankern über die großen Ozeane dieser Erde. Erweiterte seinen Horizont, sammelte Lebenserfahrung und reifte zu einer Persönlichkeit. Und er träumte weiter seinen Traum vom eigenen Betrieb.

1980

Auf einem beschaulichen Grundstück in Obergroßau gründen Josef und Gertrude Wilfling eine Selbstreparatur-Werkstätte: Hobby-Mechaniker können in einer professionellen Umgebung an ihrem eigenen Fahrzeug schrauben.

Doch die frühen Achtziger sind noch nicht reif für das unkonventionelle Konzept. Um die vorhandenen Ressourcen vollständig zu nützen, wird zusätzlich eine Servicestation eröffnet.

Der feste Glaube an den eigenen Traum und die Leidenschaft für das Tun sind die Basis jedes Erfolges. Und so wird die versteckte Werkstatt mit den beherzten Betreibern immer mehr zum Geheimtipp. Die Kunden werden zahlreicher, der erste Mitarbeiter wird eingestellt und Josef Wilfling beschließt, seinem Betrieb ein weiteres Qualitätssiegel hinzuzufügen.

1986

Anfang des Jahres legt Josef Wilfling erfolgreich die KFZ-Meisterprüfung ab und wandelt das Unternehmen in einen zertifizierten Meisterbetrieb um. Während sich Gertrude Wilfling um die administrativen Belange kümmert, widmet sich Josef der Werkstatt, dem Gebrauchtfahrzeug-Vertrieb und jetzt erstmalig auch dem Neuwagenverkauf.

1989

Ein weiteres Kapitel in der Unternehmensgeschichte wird geschrieben: Die Firma Wilfling erwirbt die Marken-Vertretung und wird Peugeot-Vertragshändler.

Von nun an geht es bergauf. Nicht nur das Kundennetz innerhalb und außerhalb der Gemeinde wird dichter, auch das eigene Team wächst. Die Mitarbeiter absolvieren Schulungen und werden zu Marken-Experten. Sie bilden das Fundament der Peugeot-Qualitätswerkstätte.

Wahrgewordene Träume brauchen Raum: Der Betrieb wird fortwährend baulich erweitert und an den hohen Qualitätsstandard der Marke Peugeot angepasst.

1995

Richard Wilfling hat seine Ausbildung an der HTL für Maschinenbau und Betriebstechnik abgeschlossen und steigt in das elterliche Unternehmen ein. Er lernt Handwerk und Betrieb von der Pike auf kennen und absolviert 2001 die KFZ-Meisterprüfung.

2007

Richard übernimmt die Geschäftsleitung. Er führt das Unternehmen im Sinne seines Vaters, behält das Bewährte und integriert Neues.

2020

Stolz blicken Richard und Josef Wilfling auf 40 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Faszinierend, wie sich ein Traum realisiert. Spannend, wie sich Leidenschaft ihren Weg bahnt.

Einen Betrieb zu gründen erfordert Pioniergeist, visionäres Denken und Durchhaltevermögen. Ein Erbe weiterzuführen ist ein Geschenk, aber auch eine große Aufgabe. Es bedeutet Verantwortung und erfordert Vertrauen. Vertrauen in das vorhandene Kapital, aber Vertrauen auch in sich selbst und die eigenen Visionen, um daraus etwas Unverwechselbares zu formen.

„Wenn etwas Bestand haben soll, entwickelt es sich schrittweise.“
H. Joost Dichter

Charaktere mögen unterschiedlich sein, doch die Werte sind dieselben und prägen das Unternehmen gestern wie heute. Es sind die Begeisterung für Autos und Menschen, das Bekenntnis zu Kundennähe und höchster Qualität sowie der Fokus auf Beständigkeit und Stabilität, die die Besonderheit des Hauses Wilfling ausmachen. Und das soll auch in Zukunft so sein.

© Copyright 2020 TEXTBRAND Römer & Maierhofer OG